Der Betriebsrat

unterstützend - mitbestimmend - beratend - transparent

Als Interessenvertretung der Eichhof-Stiftung Lauterbach und der Krankenhaus Eichhof Service GmbH setzt sich der Betriebsrat auf Grundlage des Betriebsverfassungsgesetzes für die Belange der Mitarbeiter des Krankenhauses Eichhof, der Krankenhaus-Apotheke, der Sozialstation Eichhof, der Vogelsberger Lebensräume, der Krankenhaus Eichhof Service GmbH sowie der Stiftungsverwaltung ein.

Derzeit besteht der Betriebsrat aus 13 gewählten Beschäftigten unterschiedlicher Berufsgruppen. Die Mitglieder des Betriebsrates tagen wöchentlich. Einmal im Monat tauschen sich Verwaltungsdirektion und Betriebsrat aus, um anstehende Fragen und Probleme zu erörtern.

Der Betriebsrat verfügt über Mitbestimmungsrechte bei

  • Arbeitsschutzmaßnahmen 
  • Urlaubsgrundsätzen
  • Arbeitszeiten
  • Lohngestaltung
  • Zeit, Ort und Art der Auszahlung der Arbeitsentgelte 
  • Fragen zur Ordnung des Betriebs
  • Technischen Einrichtungen zur Verhaltens- und Leistungskontrolle 
  • Sozialen Einrichtungen 
  • Vorschlagswesen

Allgemeine Aufgaben

  • Überwachung der Durchführung der zu Gunsten der Arbeitnehmer geltenden Gesetze, Tarifverträge, Vorschriften und Betriebsvereinbarungen
  • Beantragung von Maßnahmen beim Arbeitgeber, die dem Betrieb und der Belegschaft dienen
  • Entgegennahme und Bearbeitung von berechtigten Anregungen der Arbeitnehmer und der JAV (Jugend- und Auszubildendenvertretung)
  • Förderung
    • und Sicherung von Arbeitsplätzen
    • von Maßnahmen des Arbeitsschutzes
    • der Eingliederung Schwerbehinderter und anderer Schutzbedürftiger
    • der Beschäftigung älterer Arbeitnehmer
    • der Integration ausländischer Arbeitnehmer

Der persönliche und vertrauensvolle Kontakt mit den Beschäftigten ist uns besonders wichtig, um entsprechend den Bedürfnissen des Einzelnen handeln zu können. Gemeinsam mit dem Beschäftigten suchen wir nach individuellen Lösungen, um die Arbeitszufriedenheit zu erhöhen und eine Beteiligung an betrieblichen Entscheidungsprozessen zu ermöglichen.

Gern beraten wir und geben Hilfestellung bei Problemen am Arbeitsplatz, im Kontakt mit Vorgesetzten sowie persönlichen Problemen, die sich auf die Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz auswirken.

 

 

Thorsten Ebert
Betriebsratsvorsitzender
Freistellung 100%

Dr. Johannes Veltin
Stv. Betriebsratsvorsitzender

Heike Martin
Freistellung 50%

... sowie alle weiteren Betriebsratsmitglieder