Gynäkologische Betreuung im Vogelsbergkreis weiter optimiert

Facharztpraxis Dres. Peters und Stein in neuen Räumlichkeiten / Dr. Rebekka Nentwich verstärkt Ärzteteam.

Gemeinsam haben der Vorstand der Eichhof-Stiftung Lauterbach Mathias Rauwolf, Dr. Roland Stein, Dr. Barbara Peters und Dr. Rebekka Nentwich (von links) mit dem Durchschneiden des Absperrbandes die neuen Räumlichkeiten der frauenärztlichen Belegarztpraxis in Betrieb genommen.

Die Praxis für Frauenheilkunde Lauterbach von Dr. Barbara Peters und Dr. Roland Stein am Krankenhaus Eichhof hat noch vor Jahresende neue, größere Räumlichkeiten bezogen. Zusätzlich wurde das ärztliche Team mit Dr. Rebekka Nentwich, Ärztin in Weiterbildung, verstärkt.

In der renommierten Gemeinschaftspraxis am Krankenhaus Eichhof bieten nunmehr drei Mediziner die ganzheitliche Beratung und Betreuung ihren Patientinnen an. Die Bandbreite der Fachärzte reicht von der Frauenheilkunde einschließlich Endometriose über operative Gynäkologie, spezielle Brustdiagnostik, Beratung bei Kinderwunsch, Schwangerenvorsorge bis zur Teenagerberatung.

Dank der hellen und freundlichen Räumlichkeiten mit zwei Anmeldungen, drei Behandlungszimmern, einem Labor und einem eigenen Raum für die Kardiotokografie (CTG) sowie einem großzügigen Wartebereich mit Blick in die Natur finden Frauen eine neue Wohlfühlatmosphäre vor.

„Wir sind sehr froh, dass der Vorstand der Eichhof-Stiftung Lauterbach Mathias Rauwolf uns das Angebot gemacht hat, in einen anderen Bereich hier am Krankenhaus Eichhof umzuziehen“, sagt Dr. Barbara Peters. Damit einher gehe vor allem auch eine Verbesserung der organisatorischen Abläufe, beschreibt die anerkannte Frauenärztin die ersten Erkenntnisse im neuen Umfeld. Ihr besonderer Dank gilt den sieben Mitarbeiterinnen, die in nur einem Tag den Umzug gestemmt hätten. Auch die Techniker und Handwerker vom Krankenhaus hätten bei der Ausgestaltung der Praxis einen tollen Job gemacht und Praxisteam Wünsche berücksichtigt bzw. zügig umgesetzt, so Dr. Peters.

„Wir haben deutlich mehr Platz und mit der medizinischen Verstärkung durch Dr. Rebekka Nentwich ist ein erweitertes Versorgungsangebot möglich. Wir haben mit diesem Schritt neue Möglichkeiten für die Zukunft geschaffen“, ergänzt Kollege Dr. Roland Stein. Ein weiterer Vorteil sei die verbesserte Erreichbarkeit, ein behindertengerechter Zugang und die vorteilhafte Anbindung an die einzelnen Fachbereiche „...da wir ja auch konsiliarisch tätig sind und stationäre Patienten versorgen können“, zählt der Frauenarzt weitere Pluspunkte auf.

Für den Vorstand Mathias Rauwolf ist der Umzug der Belegarztpraxis Dr. Peters/Dr. Stein und die Aufstockung auf drei Ärzte ein klares Bekenntnis für den Standort am Lauterbacher Krankenhaus. „Wir können mit Stolz sagen, dass wir durch die Anbindung und den Ausbau hervorragender Belegarztpraxen am Krankenhaus Eichhof und durch den Aufbau eines Medizinischen Versorgungszentrums ein breit gefächertes Portfolio mit anerkannt hoher medizinscher Qualität geschaffen haben. Das ist gut für unser Krankenhaus, vor allem aber für die Patientinnen und Patienten im Vogelsberg und den benachbarten Landkreisen“, sagt Mathias Rauwolf mit großer Überzeugung.

Kontakt

Praxis für Frauenheilkunde Lauterbach

Dr. Barbara Peters
Dr. Roland Stein
MUDr. Rebekka Nentwich

Eichhofstraße 1
36341 Lauterbach

Telefon: 06641/646076
E-Mail: praxis(at)frauenheilkunde-lauterbach.de