Patientensicherheitsbeauftragte

Patientensicherheit ist eine der zentralen Führungsaufgaben im Krankenhaus Eichhof. Als erstes Bundesland hat Hessen mit der Patientensicherheitsverordnung (PaSV) vom 30. Oktober 2019 die entsprechenden Voraussetzungen dazu geschaffen.

Zu den Aufgaben der Patientensicherheitsbeauftragten gehören insbesondere die Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der Sicherheitskultur im Krankenhaus sowie die Koordinierung der Entwicklung und Implementierung von Maßnahmen zur Erhöhung der Patientensicherheit. Die Beurteilung von klinischen Risiken für das Krankenhaus umfasst dabei das systematische Erkennen, Bewerten, Bewältigen und Überwachen von klinischen Risiken, insbesondere aus den bereits seit Jahren etablierten Qualitätsmanagementinstrumenten.

Die erforderliche Fortbildung als Risikomanagerin im Krankenhaus (DKI) hat Frau Seeger bereits 2014 absolviert.