Gemeindepsychiatrisches Zentrum Alsfeld (GPZ Alsfeld)

Ausgehend von der Erweiterung unseres Angebotes in der komplementären Versorgung der psychisch kranken Menschen im Vogelsbergkreis wurde die Notwendigkeit eines zweiten Standortes der gemeindepsychiatrischen Versorgung in diesem großen Flächenkreis deutlich. Mit der Eröffnung unseres Zentrums in Alsfeld am 1. Mai 2001 wurde dem auch regional Rechnung getragen. Die Auswahl des Standortes orientierte sich an den Gegebenheiten der Gebietsreform aus den 70er Jahren und ermöglichte nunmehr den Bürgerinnen aus dem Altkreis Alsfeld eine bessere Erreichbarkeit und Nutzbarkeit unseres Angebotsspektrums.

Das GPZ ist durch seinen Standort nahe am Stadtzentrum gut erreichbar und in dem bestehenden Mischgebiet mit gewerblichen und privaten Angeboten in unmittelbarer Nachbarschaft gut integriert. Der Betrieb des „Café Kunterbunt“ in der Tagesstätte ist Beleg für die Öffnung des Zentrums in den nachbarschaftlichen Raum und der Versuch der „Normalisierung“ in der alltäglichen Begegnung.

Unseren Kunden ein qualitativ hochwertiges Angebot an individuell angepassten Unterstützungsleistungen anzubieten, ohne ihre bestehenden Fähigkeiten außer Acht zu lassen, ist Auftrag und Notwendigkeit zugleich und findet seinen Niederschlag auch in der Gestaltung der Gemeindepsychiatrischen Zentren als Ort des Schutzes und der Orientierung, aber auch der Begegnung und der Auseinandersetzung.

Theodor-Heuss-Straße 3
36304 Alsfeld

Hier finden Sie Ihren Weg zu den Vogelsberger Lebensräumen. Klicken Sie auf "Größere Karte ansehen" und planen Sie Ihre Anfahrt per Google-Maps.