Sie sind hier » Vogelsberger Lebensräume » Begleitetes Wohnen in Familien

Begleitetes Wohnen in Familien

Begleitetes Wohnen in Familien ermöglicht psychisch kranken Menschen eine ihren Bedürfnissen entsprechende familienbezogene und individuelle Lebensform. Ziel ist die soziale Integration und Verselbstständigung. Für ihre Betreuungsleistungen erhält die Familie ein monatliches Betreuungsentgelt. Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden zusätzlich erstattet.

Das Angebot richtet sich an Menschen, die aufgrund ihrer psychischen Erkrankung nicht oder nur teilweise selbstständig leben können und ansonsten stationäre Leistungen in Anspruch nehmen müssten. In einer Gastfamilie aufgenommen werden können nur Menschen, die sich in keiner akuten Krankheitsphase befinden.

Das Begleitete Wohnen kommt für erwachsene Menschen im Sinne des § 53 SGB XII in Betracht, die nicht

  • allein in einer Wohnung bzw. im Betreuten Wohnen leben können
  • von ihren Familien betreut werden (können)

und ansonsten stationär in einer Einrichtung versorgt werden müssten.

Silke Zante - Sozialpädagogin B.A.
Silke Zante
Sozialpädagogin B.A.

Tel.: 0151 55025924
» eMail

Fuldaer Straße 12
36341 Lauterbach