Mit großem Elan auf die Zielgerade der Ausbildung

Azubis der Gesundheits- und Krankenpflege am Krankenhaus Eichhof stehen vor ihrem Examen.

Mit großem Lerneifer biegen die neun Pflegefachkräfte in spe auf die Zielgerade ihrer Examensprüfung ein. Unterstützt werden sie dabei von Natalie Baurichter.

Neun Gesundheits- und Krankenpflegeschüler am Krankenhaus Eichhof befinden sich derzeit im Prüfungsstress. Nachdem im Juni und Juli bereits der praktische und schriftliche Part des dreiteiligen Examens absolviert wurde, bereiten sich Danielle Helfer, Taneeh Jordan, Inga Lang, Vanessa Machnjew, Tim Müller, Ann-Kathrin Peilstöcker, Emma Schiller, Selina Schleicher und Ilona Trabandt gemeinsam noch auf die mündliche Prüfung vor.

Ein umfangreiches Wissen verschiedener Lerngebiete, zu dem neben Krankheitslehre und Anatomie auch Rechtskunde und Gesundheitswissenschaften gehören, müssen die zukünftigen Fachkräfte für die Prüfungen parat haben.

Während ihrer dreijährigen Ausbildung haben die neun Auszubildenden alle Fachabteilungen am Krankenhaus Eichhof durchlaufen und waren zusätzlich im Bereich Altenpflege in dem Seniorenzentrum Schlitzerland sowie in der ambulanten Pflege bei der Sozialstation Eichhof tätig. Beide Einrichtungen gehören ebenfalls zur Eichhof-Stiftung Lauterbach. Die Pädiatrie bzw. Kinderheilkunde haben die Schüler in der Fachabteilung des Klinikums Bad Hersfeld kennengelernt, welches mit dem Krankenhaus Eichhof kooperiert.

Um sich optimal auf ihre Prüfungen vorbereiten zu können, haben die engagierten Schülerinnen und Schüler eine Lerngruppe gebildet, um sich gegenseitig zu unterstützen und abzufragen, beschreibt die Bereichsleitung Funktionen Andrea Rubenbauer, wie die Azubis an ihre Aufgaben herangegangen sind. Erfahrene Praxisanleiter in den jeweiligen Abteilungen standen den neun Absolventen zur Unterstützung ebenso zur Verfügung wie ein Koordinator zwischen Schule und Ausbildung, bestätigt die langjährige Ausbilderin.

Bereichsleiter Personal Berthold Remiger ist stolz darauf, mit welchem Elan und welcher Ernsthaftigkeit die Gesundheits- und Krankenpflegeschüler an die Teilbereiche ihres Examens herangehen. „Die jungen Kolleginnen und Kollegen sind hochmotiviert und haben schon unter Beweis gestellt, was sie können. Jetzt kommt es noch auf die mündliche Prüfung an, denn wenn ein Teilbereich nicht bestanden wurde, fallen die Schüler durch und können dann nur noch einmal das Examen wiederholen“, erläutert der Bereichsleiter Personal die Regularien.

Um ihre berufliche Perspektive müssen sich die zukünftigen Pflegefachkräfte keine Sorgen machen, alle haben schon einen Übernahmevertrag angeboten bekommen. Voraussetzung ist natürlich, dass sie das Examen bestehen.