Krankenhaus Eichhof wird zur wissenschaftlichen Lehrstätte

Physiotherapie-Studenten der Hochschule Fulda absolvierten praktische Prüfung in Lauterbach.

Studiengangabsolventen und Prüfer der Hochschule Fulda sowie die Beteiligten am Krankenhaus Eichhof stellten sich nach Beendigung der praktischen Prüfung zu einem gemeinsamen Gruppenbild auf.

30 Physiotherapie-Studenten der Hochschule Fulda absolvierten den praktischen Teil ihres Bachelor-Examens zum ersten Mal am Krankenhaus Eichhof in Lauterbach. Die spontane Kooperation war zustande gekommen, da der eigentliche Partner der Hochschule sich nicht in der Lage sah, die strengen Hygienemaßnahmen zu COVID-19 für die diesjährigen Prüfungen umzusetzen.

„Als die wissenschaftliche Hochschulmitarbeiterin und Praxisreferentin Natalie Altschuck mit ihrer Bitte zur Examensdurchführung in unserem Haus an uns herantrat, haben wir natürlich zugesagt. Wir arbeiten seit vielen Jahren immer wieder in verschiedenen Bereichen mit dem Fachbereich Pflege und Gesundheit zusammen und da versteht es sich von selbst, dass wir gerne unterstützen“, erklärt Mareike Zinn, Bereichsleitung Operative Stationen am Krankenhaus Eichhof. Als ehemalige Alumna der Hochschule in Fulda liegen ihr vor allem die Belange der Studenten in diesen schwierigen Zeiten sehr am Herzen.

Nach Abstimmung mit dem Vorstand Mathias Rauwolf und den Verantwortlichen der Abteilung Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie und unter Einhaltung Corona-bedingter strengster Hygiene- und Verhaltensregeln konnten die Studenten ihre praktische Examensprüfung durchführen.

Aufgeteilt in zwei Gruppen zu je 15 Personen bereiteten sich die Prüflinge am ersten Tag mit Hilfe der Patientenakten auf die vorliegenden Krankheitsbilder vor, führten erste Gespräche mit den Betroffenen und erstellten Therapiepläne. Die Studenten hatten im Studium die fachliche Qualifikation erworben, um Patienten und Klienten zielführend zu befragen und zu untersuchen, mögliche Risiken zu erkennen und die physiotherapeutische Behandlung selbstständig festzulegen. All das floss nun in die praktische Prüfung mit ein.

Welche Art der Mobilisierung notwendig ist, ob Bewegungsübungen mit Hilfsmitteln, wie dem Theraband, erforderlich sind oder welche Übungen mit bettlägerigen Patienten durchgeführt werden können, ihre Fachkenntnis mussten die Examensteilnehmer vor den strengen Augen der Prüfer am Krankenhaus Eichhof unter Beweis stellen.

„Wir sind sehr dankbar, dass wir hier in Lauterbach die praktische Prüfung für unsere Studenten durchführen konnten“, zeigt sich Natalie Altschuck nach Beendigung der Prüfungen erleichtert. Die Delegation der Hochschule zollte den verantwortlichen Ärzten und Pflegefachkräften für das umfangreiche Hygienekonzept und den hervorragenden Infektionsschutz am Krankenhaus Eichhof großes Lob und dankte dem Haus für die spontane, unbürokratische Unterstützung bei der Examensprüfung für die Studenten der Hochschule Fulda.